26.08.2017

Kinder als Opfer – Pädophilie und Satanismus bis in höchste Kreise

Eine Chronik.


Der Missbrauch wehrloser Kinder besteht nicht nur in ungezählten Einzelverbrechen. Er ist darüber hinaus eine organisierte Realität, die bis in höchste Kreise reicht. Die aufgedeckten Fälle sind naturgemäß nur die Spitze eines riesigen Eisberges – bestehend aus Trieb, fehlender Empathie bis hin zu völliger Seelenkälte, in der dann absolut Unmenschliches zur Wirksamkeit kommt.

70er Jahre

1969 – In Belgien wird die sechsjährige Anneke Lucas von ihrer Mutter an ein Pädophilen-Netzwerk verkauft. Der „Boss“ ist ein Kabinettsminister. Auf der ersten „Party“ muss sie Kot essen. Zur Abschreckung zeigt man ihr ein frisch ermordetes anderes Kind. „I recognized people from television. Their faces were familiar to the masses, while I was confronted with the dark side of their power addiction — the side no one would believe existed. I came across VIP's, European heads of state, and even a member of a royal family.“ [o o o].

1971 – Anneke Lucas soll auf einem Fleischerblock ermordet werden. Ein 20-jähriger Politikersohn, der sie missbrauchte und liebte, handelt in letzter Minute einen Deal aus. „This one good deed eventually cost him his own life. In this milieu, any shred of humanity is a deadly weakness.” [o].

1972 – CIA-Direktor Richard Helms lässt illegal fast alle Akten zu dem geheimen, seit 1953 laufenden Forschungsprogramm MK ULTRA über Möglichkeiten der Bewusstseinskontrolle vernichten. Mindestens 14 Unterprojekte beinhalteten Menschenversuche mit schwersten, teilweise tödlichen Nachwirkungen [o].

1976 – Der Schauspieler Bill Cosby missbraucht eine Frau, nachdem er sie mit Beruhigungsmitteln gefügig gemacht hat [o]. Dies ist nur einer von vielen Fällen [o].

1977 – Regisseur Roman Polanski wird der Vergewaltigung der 13-jährigen Samantha Jane Gailey angeklagt. Nach einer gerichtspsychiatrischen Beurteilung in Haft wird er mit der Empfehlung einer Bewährungsstrafe freigelassen. Um einer anderen Strafe zu entgehen, flieht er nach London [o o].

1979 – Polanski im Interview: „I realise, if I have killed somebody, it wouldn't have had so much appeal to the press, you see? But… fucking, you see, and the young girls. Judges want to fuck young girls. Juries want to fuck young girls – everyone wants to fuck young girls!“ [o].

1987

1987 – In der holländischen Kleinstadt Oude Pekala berichten 64 Kinder über satanische Rituale. Die Polizei stellt die Ermittlungen nach eineinhalb Jahren ein [o o]. Ein Aufsatz von Benjamin Rossen tut dies als Hysterie ab [o], der Autor ist aber selbst Redakteur einer Pädophilie-Zeitschrift und wurde auch nach einer Pädophilie-Anschuldigung verhaftet [o].

11.09.1987 – Bob Villard, Agent für Kinderschauspieler, der u.a. DiCaprio managte, wird mit acht weiteren Männern der Kinderpornografie angeklagt [o].

1988

1988 – Regisseur und Produzent Victor Salva missbraucht den 12-jährigen Nathan Winters und filmt dies sogar, während der Produktion seines Spielfilmdebüts „Clownhouse“. Er wird zu drei Jahren Haft verurteilt und verbüßt 15 Monate. Später dreht er Filme wie „Powder“ (1995) und „Jeepers Creepers“ (2001, 2003, 2017) [o o].

1990er

1990er – Marc Collins-Rector, Gründer von Digital Entertainment Network (DEN), veranstaltet mit seinen Freunden Chad Shackley and Brock Pierce ausgedehnte Parties, auf denen es offenbar zu zahlreichen Missbrauchfällen kommt [o].

1993

07.06.1993 – Woody Allens Frau Mia Farrow erhält das alleinige Sorgerecht für ihre Adoptivtochter Dylan. Das Gericht spricht von Missbrauch, eine Verurteilung erfolgt nicht. Allen hatte auch Nacktfotos der inzwischen erwachsenen Stief-Adoptivtochter Soon-Yi Previn gemacht, die er 1997 heiratete [o].

1995

16.05.1995 – Im „Montessori-Prozess“ wird Rainer Möller, der angeblich 55 Kinder missbraucht haben soll, freigesprochen [o o o].

1995 – Gründung der deutschen Abteilung der ISSD (International Society for the Study of Trauma and Dissociation). Schon ein Jahr später beschäftigt diese sich auch mit ritueller Gewalt [o]. Erste Vorsitzende ist Michaela Huber [o].

1995 – Cathy O’Brians Buch: Trance: Formation of America Through Mind Control. Global Trance Formation (Cathy O’Brien und Mark Phillips M., Info), deutsch: Die TranceFormation Amerikas. Die wahre Lebensgeschichte einer CIA-Sklavin unter Mind-Control (Mosquito-Verlag, Immenstadt, 2008) [o o o].

1996

09.05.1996 – Der Bundestag beschließt die Einsetzung einer Enquete-Kommission „Sogenannte Sekten und Psychogruppen“.

11.06.1996 – Cathy O’Brian berichtet in Dallas aus ihrem Leben als Opfer der CIA, von US-Senator Byrd, der sie auch mit Reagan prostituiert habe, der wiederum die Befehle von George Bush befolgt habe [o o].

13.08.1996 – In Belgien wird der Kinderschänder Marc Dutroux verhaftet. Das große Pädophilennetzwerk wird nie ganz enttarnt.

Nov. 1996 – Das Buch „Vater unser in der Hölle“ über die Qualen eines Mädchens in einer Geheimsekte erscheint [o]. Autorin ist die für ihre Arbeiten zum Thema Trauma mehrfach ausgezeichnete Journalistin Ulla Fröhling.

1997

Januar 1997: Die Enquete-Kommission bittet Ulla Fröhling bezüglich Zahlen um Hilfe. Huber und Fröhling (ISSD-D) versenden daraufhin in einer Pilotstudie einen Fragebogen bundesweit an entsprechende Experten [o].

1998

09.06.1998 – Endbericht der Enquete-Kommission „Sogenannte Sekten und Psychogruppen“ [o]

1999

05.11.1999 – Das von der SPD übernommene Sozialministerium (BMFSJ, Ulla Schmidt) lehnt einen Antrag auf wissenschaftliche Auswertung der ISSD-Pilotstudie ab. Zuvor war so kurzfristig eine Anhörung anberaumt worden, dass keine wirklichen Experten daran teilnehmen konnten. Daraufhin finanziert die ISSD-D die Auswertung durch Dipl.-Psych. Frauke Rodewald von der MHH Hannover selbst [o].

2000

2000 – Die DEN-Mitarbeiter Michael Egan, Alexander Burton („Pyro“ im Film X-Men) und Mark Ryan verklagen Collins-Rector, Shackley und Pierce wegen schweren Missbrauchs, sie erhalten nach Gerichtsunterlagen mehrere Millionen Dollar. Weitere Klagen kommen von zwei weiteren Missbrauchsopfern. Die drei Angeklagten fliehen nach Spanien, wo sie im Mai 2002 verhaftet werden, in dem Haus werden Gewehre und Kinderpornografie gefunden. 2008 soll Collins-Rector in der Dominikanischen Republik leben, 2014 in Antwerpen [o o].

2001

03/2001: Erste Berichte über sexuellen Missbrauch an Nonnen durch katholische Priester unter anderem in Afrika [o]

2001 – ZDF-Reportage „Die Spur der Kinderschänder – Dutroux und die toten Zeugen“: Während der fünfjährigen Ermittlungen starben 27 Zeugen [o], Staatsanwalt Hubert Massa begeht im Juli 1999 Selbstmord [o].

Dez. 2001 – Okkultismus und Satanismus (Ingolf Christiansen & Hartmut Zinser, Behörde für Inneres – Arbeitsgruppe Scientology, 110 S.) [o] – Bei einer Umfrage unter kassenärztlichen Psychotherapeuten in nur drei Bundesländern (Ruhrgebiet, Saarland, Rheinland-Pfalz) wurden 213 Fälle von rituellen Gewalttaten genannt [o].

2002

06.01.2002 – Der Boston Globe macht Hunderte Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche publik [o]. Darauf werden immer mehr Fälle bekannt. Mehrere Tausend Opfer klagen auf Schadensersatz und erhalten bis 2010 über zwei Milliarden Dollar. In Irland werden bis 2010 fast 15.000 Anträge eingereicht [o].

19.06.2002 – Fachabend der SPD-Bundestagsfraktion: „Satanismus und Rechtsextremismus: Brüder in Wort und Tat?“ [o]. Solveig Prass (Eltern- und Betroffeneninitiative Sachsen e.V.) schildert die extremen Mechanismen der Konditionierung bis hin zur Persönlichkeitsspaltung:

Das heißt, nur einige Anteile tragen die Erinnerung und den Schmerz, andere können gut funktionieren, zum Beispiel zur Schule gehen, arbeiten. [...] Die Täter spalten ein Kind bewusst weiter auf und programmieren jede Person bewusst, um Personen zu schaffen, die sich vergewaltigen lassen, die sich schlagen lassen, die kaum ein Ekelgefühl haben oder an Ritualen teilnehmen. Die Programme werden mit jeweiligen Auslösereizen versehen, die die jeweilige Persönlichkeit dann hervorrufen kann. Es gibt aber auch Programme, die interne Systemwächter entstehen lassen. Das heißt, tritt eine Persönlichkeit an Dritte heran, um sich zu offenbaren, um Hilfe einzufordern, kommt der sogenannte Systemwächter. Dieser kann dann auch wieder programmierte Schmerzen auslösen. [...] Eine inhaltliche Verarbeitung kann erst stattfinden, wenn das Opfer bereit ist, gegen die Programmierung zu verstoßen, das heißt also Schmerzen in Kauf zu nehmen, und eine immens hohe Mauer der Angst zu bezwingen. [o]

Rainer Fromm, Filmemacher und Politologe:

„Die Fälle, die ich kenne, sind in der Regel sozial gesehen keine Außenseiter. [...] Da hat man plötzlich einen Polizisten als Täter, da hat man plötzlich einen Juristen als Täter, das geht bis hinein in den ärztlichen Bereich. Da müssen Opfer begreiflich machen, dass ausgerechnet Menschen mit so einem hohen gesellschaftlichen Status etwas machen, was wir alle nicht wahrhaben wollen.“ [o]

2003

2003 – Gründung der Renate Rennebach-Stiftung für Opfer ritueller Gewalt durch Renate Rennebach, Jürgen Gerhardt, Ulla Fröhling und Thorsten Becker [o].

2004

01.03.2004 – In Belgien beginnt der Prozess gegen Marc Dutroux.

Okt. 2004 – Hollywood-Mitarbeiter Brian Peck wird wegen Missbrauchs zu 16 Monaten Haft verurteilt. Danach arbeitet er wieder bei Hollywood [o].

2005

2005 – Kinderagent Bob Villard, der 2001 erneut wegen pornografischem Material verurteilt worden war, wird wegen sexueller Handlungen an einem 13-jährigen Jungen zu acht Jahren Haft verurteilt [o].

Nov. 2005 – Die ISSD-D präsentiert nach fast neun Jahren die ausgewertete Pilotstudie: „Rituelle Gewalt in Deutschland 1997 – 2005“ [o]. Von 355 Fragebögen kamen 115 zurück. Diese dokumentierten 237 Fälle von satanistischem rituellem Missbrauch [o].

2007

2007 – Studie des Arbeitskreises „Rituelle Gewalt in Rheinland-Pfalz“: Von 1058 Fragebügen an Psychotherapeuten wurden 455 zurückgeschickt, in 55 Fällen (12 %) hatte der Therapeut Erfahrungen mit Überlebenden Ritueller Gewalt. Berichtet wurden körperliche und sexuelle Misshandlungen (68% / 65 %), schwarze Messen (60 %), Tieropfer (38 %), Menschenopfer (36 %), insgesamt 23 Tötungsdelikte. Durchschnittlich waren die Betroffenen 9,3 Jahre lang den Tätern ausgesetzt und brauchten über 16 Jahre, bis sie einen Therapiekontakt aufnahmen [o o].

2008

Juni 2008 – Milliardär Jeffrey Epstein, befreundet mit Prinz Andrew, Bill Clinton, und anderen, Mitglied des einflussreichen Council of Foreign Relations [o], muss wegen Missbrauchs zahlreicher Mädchen für 13 Monate ins Gefängnis [o]. Mit 17 Mädchen schloss er außergerichtliche Vergleiche über mehrere Millionen Dollar ab [o]. Clinton flog mindestens 26-mal mit Epsteins als „Lolita-Express“ bekannten Privatjet. Die Ermittler fanden “clear indication that Epstein’s staff was frequently working to schedule multiple young girls between the ages of 12 and 16 years old literally every day, often two or three times per day.” [o].

2009

26.09.2009 – Roman Polanski wird in der Schweiz verhaftet. Später wird dies in elektronischen Hausarrest umgewandelt, der im Juli 2010 aufgehoben wird. Im Oktober äußert sich das ehemalige Opfer erleichtert, sie betrachtet Polanski als ausreichend bestraft und fühle sich durch den Medienrummel und Umgang mit einem in ihren Augen korrupten Justizapparat mehr geschädigt als durch den Missbrauch [o].

2010

28.01.2010 – Der Rektor des Canisius-Kollegs der Jesuiten in Berlin informiert ehemalige Schüler über Missbrauchsfälle in den Siebziger- und Achtzigerjahren. Es folgen ähnliche Fälle in vielen anderen Bistümern [o].

02/2010 – Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) wirft der katholischen Kirche mangelnde Kooperation mit den Strafverfolgungsbehörden vor [o].

03/2010 – Der Ex-Direktor der Odenwaldschule Gerold Becker gesteht den Missbrauch von Schülern, vorgeworfen wird ihm Missbrauch von über 80 Jungen [o].

29.04.2010 – Ex-Kinderstar Todd Bridges (“Diff’rent Strokes”) berichtet bei “Oprah” über seinen Missbrauch mit 11 Jahren durch seinen Publizisten – und dass sein Vater ihm nicht glaubte [o]. Daraufhin [o] findet auch der berühmte Boxer Sugar Ray Leonard (WM-Gold 1976) [o] den Mut, im Mai 2011 über seinen eigenen Missbrauch durch seinen Olympia-Coach zu sprechen [o].

26.08.2010 – Wenn Kinder im Namen Satans gepeinigt werden (Holger Spierig, Welt.de): In der bundesweit führenden Klinik für Psychotherapeutische und Psychosomatische Medizin des Evangelischen Krankenhauses in Bielefeld sind von jährlich rund 400 Patienten 5-10 % Opfer rituellen Missbrauchs [o].

2011

09.03.2011 – In West-Wales wird Colin Bately verhaftet, Anführer einer Kultsekte, und schweren Missbrauchs angeklagt [o]. Ein Opfer, das als Kind vergewaltigt und später prostituiert wurde, veröffentlicht unter dem Pseudonym Annabelle Forrest seine Erfahrungen: „The Devil on The Doorstep: My Escape from a Satanic Sex Cult“ [o o].

11.03.2011 – ZDF-Doku „Wild Germany - Satanismus in Deutschland“ mit den Experten Thorsten Becker und Claudia Fliss [o o].

20.06.2011 – Die Deutsche Bischofskonferenz beauftragt ein Team des Kriminologischen Forschungsinstituts Hannover unter Christian Pfeiffer, Personalakten der Bistümer auf mögliche sexuelle Übergriffe zu analysieren. Im Januar 2013 kündigt sie das Projekt, da das Vertrauensverhältnis erschüttert sei, während Pfeiffer von Zensurversuchen spricht [o].

10.08.2011: Schauspieler Corey Feldman auf ABC News “Nightline”: “I can tell you that the number one problem in Hollywood was, and is, and always will be pedophilia. That’s the biggest problem, for children in this industry… It’s all done under the radar … it’s the big secret. I was surrounded by them when I was 14 years old … they were everywhere, like vultures.” [o o] [1:05-1:40]

29.10.2011 – Tod des BBC-Moderators Jimmy Savile. Bald darauf werden Hunderte Fälle von Missbrauch junger Mädchen im Laufe von über 50 Jahren bekannt. Eine unabhängige Kommission veröffentlicht 2016 einen Bericht, wonach die Verantwortlichen systematisch weggesehen und eine „Atmosphäre der Angst“ und eine „sexistische Macho-Kultur“ geherrscht haben [o].

23.11.2011 – Komponist Fernando Rivas (viele Lieder für die „Sesamstraße“) ist angeklagt, ein vierjähriges Mädchen zu sexuellen Handlungen gezwungen und fotografiert zu haben [o].

01.12.2011 – Holywood-Agent Martin Weiss wird wegen jahrelangen Missbrauchs eines Jungen verhaftet [o].

05.12.2011 – Schauspielerin Allison Arngrim, Sprecherin von protect.org, in Fox News Artikel: “I’ve heard from victims from all over the country. Everyone tells the same kind of story, everyone is told to keep it secret, everyone is threatened with something. Corey Feldman may have opened a can of worms by speaking out, but yes, this does go on.” [o].

08.12.2011 – Casting-Agent Jason James Murphy wird wegen Missbrauchs eines Jungen verhaftet. Bereits 1996 hatte er ein Kind gekidnappt und missbraucht [o o].

2012

28.09.2012 – Ein neues US-Gesetz schützt Kinderschauspieler vor unmittelbarem Kontakt mit überführten Straftätern [o].

12.12.2012 – Der Roman „Divina Insidia“ von Pascal Roussel erscheint, der die ins Böse reichenden Machenschaften des Finanzsektors und der in diesem wirkenden Logen schildert. Ex-Präsident Giscard d’Estaing soll ihm in einem Brief für dessen Genauigkeit gedankt haben [o o].

2013

22.07.2013 – Laut UNICEF werden jährlich drei Millionen Mädchen Opfer von Genitalverstümmelung [o].

22.10.2013 – Corey Feldman schildert in seinen Memoiren „Coreyography“ wie sein Freund Corey Haim (der 2010 nach langer Drogensucht mit nur 38 Jahren starb), mit 14 Jahren bei den Dreharbeiten zum Film „Lucas“ vergewaltigt wird: „At some point during the filming, he explained, an adult male convinced him that its was perfectly normal for older men and younger boys in the business to have sexual relations, that it was what all the 'guys do.' So, they walked off to a secluded area between two trailers, during a lunch break for the cast and crew, and Haim, innocent and ambitious as he was, allowed himself to be sodomized.” Heute sei der Täter “one of the most successful people in the entertainment industry” [o]. Interview mit Feldman über seine Memoiren [o].

2014

2014 – Laut UNICEF wurden 720 Millionen Frauen weltweit im Alter von unter 18 Jahren verheiratet, 250 Millionen sogar unter 15 Jahren. Über 50 % der Mädchen sind in Bangladesh und vielen Ländern Subsahara-Afrikas betroffen [o].

04.01.2014 – Alissa Nuttings Roman „Tampa“ erscheint – über eine sex-fixierte Lehrerin, die es auf Jungen abgesehen hat [o].

01.02.2014 – Woody Allens Adoptivtochter Dylan Farrow äußert sich erstmals wieder über den Missbrauch, als sie 7 Jahre alt war: „He told me to lay on my stomach and play with my brother’s electric train set. Then he sexually assaulted me. [...] For as long as I could remember, my father had been doing things to me that I didn’t like. [...] Woody Allen is a living testament to the way our society fails the survivors of sexual assault and abuse.” [o]. Vanity Fair dokumentiert die sicheren Fakten [o].

17.04.2014 – Schauspieler Michael Egan klagt X-Men-Regisseur Bryan Singer des sexuellen Missbrauchs an [o]. Wenige Tage später verklagt sein Anwalt Jeff Herman auch Disney-TV-Expräsident Garth Ancier, David Neuman und Produzent Gary Goddard [o]. Herman habe „sechs Monate recherchiert und jeden Punkt genau geprüft“ [o]. In einer Pressekonferenz spricht Egans Mutter von schlimmsten Bedrohungen, damit die Kinder schweigen [o] [1:40-2:10].

27.05.2014 – Papst Franziskus: „Sexueller Missbrauch ist eine schreckliche Straftat, weil ein Geistlicher, der so etwas tut, Verrat begeht am Leib des Herrn. Das ist wie eine satanische Messe.“ [o].

13.11.2014 – Barbara Bowman beschuldigt Bill Cosby der Vergewaltigung mit Hilfe von Drogen [o]. Sie war eine Zeugin in einer selben Anklage von Andrea Constand 2005 [o]. Bis Ende 2016 melden sich schließlich über 50 Frauen mit ähnlichen Vorwürfen im Zeitraum 1965-2008 [o].

14.11.2014 – Weltpremiere des Films „An Open Secret“ [o] von Amy Berg über den sexuellen Missbrauch in Hollywood [o o]. Produzent Matt Valentinas, seit vielen Jahren als Anwalt in Hollywood tätig, sagt, es gebe noch viel mehr und viel prominentere Missbrauchsopfer. „Einige davon, männlich wie weiblich, sind inzwischen sehr, sehr berühmt und bringen der Industrie Milliarden ein.“ [o]. – Michael Harrah, damals Vorsitzender des Jugendkomitees der Schauspielergewerkschaft SAG und selbst Kinder-Agent, wird im Film von Joey Coleman damit konfrontiert, mit ihm in einem Bett geschlafen haben zu müssen. Harrah gibt Fehler zu, sagt aber an anderer Stelle: “So much of what goes on in these situations happen almost by accident ... ‘Look, this is not a terrible thing unless you think it is. It’s just something that happens to you in your life.’ ” Auch Harrah selbst wurde als Kinderschauspieler belästigt: “But it was not uncommon, let’s put it that way.” – Wenige Tage nach dem Interview tritt er von seinem SAG-Posten zurück. Die SAG übt später juristischen Druck auf die Filmemacherin aus, alle Bezüge zur SAG zu löschen [o o]

2015

Anfang Juni – Michael Egans Anwalt Herman entschuldigt sich bei den Beklagten, die ihn ihrerseits verklagten, und zahlt Schadenersatz in siebenstelliger Höhe [o o].

06.07.2015 – Die 14-jährige Sofia Mechetner aus Israel eröffnet die Pariser Dior-Modeschau mit einem halb durchsichtigen Kleid [o].

09.12.2015 – Michael Egan wird wegen mehrfachen finanziellen Betruges zu zwei Jahren Haft verurteilt [o].

2016

25.02.2016 – Der Film „Spotlight“ zeigt die Arbeit des Investigativteams „Spotlight“ des Boston Globe, der 2002 die ersten Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche aufdeckte [o].

06.05.2016 – Satanisch-ritueller Kindesmissbrauch existiert und die Spuren führen bis zur obersten Elite [Doku, 120min, o].

11.05.2016 – Ronan Farrow, Woody Allens Sohn, verteidigt seine Adoptivschwester Dylan und schildert, wie die große Presse Angst hatte, ihre Aussage zu veröffentlichen, und wie das ganze Thema verschwiegen wird. „That kind of silence isn't just wrong. It's dangerous. It sends a message to victims that it's not worth the anguish of coming forward. It sends a message about who we are as a society, what we'll overlook, who we'll ignore, who matters and who doesn't. We are witnessing a sea change in how we talk about sexual assault and abuse. But there is more work to do to build a culture where women like my sister are no longer treated as if they are invisible. It's time to ask some hard questions.“ [o].

22.05.2016 – Holywood-Star Elijah Wood („Frodo“) sagt, nachdem er den Film „An Open Secret“ gesehen hat [o]: “There is a darkness in the underbelly — if you can imagine it, it’s probably happened.” [o].

23.05.2016 – Anne Henry, betroffene Mutter und Mitgründerin der BizParentz Foundation, die Kinderschauspieler schützen will: “We estimate that about 75 per cent of the child actors who ‘went off the rails’ suffered earlier abuse. Drug addiction, alcoholism, suicide ­attempts, wandering through life without a purpose — they can all be symptoms. [...] We believe Hollywood is currently sheltering about 100 active abusers. [...] [W]ith the evidence we have, we could have made 10 films like ,An Open Secret.’” [o].

25.05.2016 – Schauspieler Corey Feldman über Holywoods Pädophilie: “I would love to name names. I'd love to be the first to do it. But unfortunately California conveniently enough has a statute of limitations that prevents that from happening. Because if I were to go and mention anybody's name I would be the one that would be in legal problems and I'm the one that would be sued. We should be talking to the district attorneys and the lawmakers in California, especially because this is where the entertainment industry is and this is a place where adults have more direct and inappropriate connection with children than probably anywhere else in the world. [...] It's a growing problem, not a shrinking problem.” [o o]. – Indirekt hat er den Mann, der ihn selbst laut seinen Memoiren längere Zeit sexuell belästigte, in diesen auch enttarnt. Er nennt ihn Ron Crimson und erwähnt auf Seite 190, dass dieser in den Filmen „Dream a Little Dream“ und „License to Drive“ mitspielte [o]. Dies trifft nur auf eine Person zu: John Grissom [o o o].

28.08.2016 – Sängerin Beyoncés Performance bei den MTV Video Music Awards (VMA) ist extrem sexualisiert und zeigt enorme Anklänge an ein satanisches Ritual [o o].

04.11.2016 – Schauspielerin Tippi Hedren schreibt in ihrer Autobiographie, wie Hitchcock sie in den 60er Jahren fortwährend sexuell belästigte [o]. Auch Charlie Chaplin schwängerte 1923 seine fünfzehnjährige Schauspielerin Lita Grey, die er dann für drei Jahre heiratete [o].

Nov. 2016 – In den USA verbreitet sich die Pizzagate-Theorie eines angeblichen Kinderschänderrings [o o o o].

21.11.2016 – In Norwegen wird ein Pädophilenring gesprengt, der im Darknet teilweise live Vergewaltigungen zeigte. Unter den rund 50 Festgenommenen und Verdächtigen sind auch Anwälte, ein Politiker und ein Vorschullehrer [o].

19.12.2016 – My Name Is Anneke Lucas and I Was a Sex Slave to Europe's Elite at Age 6 [Anneke Lucas, Global Citizen] [o].

2017

01.01.2017 – Beginn eines Forschungsprojekts zu Organisierter Ritueller Gewalt unter Prof. Peer Briken [o]. Getragen wird es von der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs (UKASK), die ihrerseits ein Jahr zuvor [o] vom Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs berufen wurde und ein Jahresbudget von 1,4 Millionen Euro hat [o].

19.01.2017 – Former child sex slave [A. Lucas] sold into Belgian aristocratic paedophile ring where boys and girls were tortured and KILLED reveals the horrors of her five years of abuse (Thomas Burrows, Dailymail online) [o].

17.03.2017 – Der ehemalige Finanzkriminelle Ronald Bernard berichtet sehr authentisch, dass er dazu gebracht werden sollte, ein Kind zu ermorden, um erpressbar zu werden [24:40-27:00]. Er spricht davon, dass viele wirklich führenden Köpfe ganz real Luzifer dienen, dass er in Satanskirchen verkehrte [23:00-24:30]. Die Großbanken beauftragten ihn für Geldwäsche [8:40-11:50]. In diesem Geschäft durchdringen sich Regierungen, Konzerne und Geheimdienste, letztere stecken ganz tief drin in illegalen Finanzströmen [17:20-19:40] [o o o]. Inzwischen ist er Gründer einer gemeinnützigen Bank [o].

08.04.2017 – Der SPIEGEL berichtet über zahlreiche Fälle sexueller Nötigung durch Landestrainer Sven T[odt] im Fechtzentrum Tauberbischofsheim [o].

11.05.2017 – Rituelle Gewalt in Deutschland: Eine quantitative Analyse (Natalie Rudolph, epubli, 144 S.) [o].

06.07.2017 – In Kalifornien ist die Verheiratung von Kindern mit Zustimmung eines Elternteils und richterlicher Verfügung nach wie vor erlaubt [o].

16.08.2017 – Eine weitere Frau beschuldigt Polanski des Missbrauchs, als sie 16 Jahre alt war [o].

31.08.2017 – Michael Eggert ("Egoisten") verleumdet diese Chronik [o], worauf ich hier reagiert habe.

05.10.2017 – Harvey Weinstein Paid Off Sexual Harassment Accusers for Decades (Jodi Kantor & Megan Twohey) [o]. – Weinstein: "I came of age in the 60’s and 70’s, when all the rules about behavior and workplaces were different. That was the culture then. [...] My journey now will be to learn about myself and conquer my demons." [o].

10.10.2017 – From Aggressive Overtures to Sexual Assault: Harvey Weinstein’s Accusers Tell Their Stories (Ronan Farrow, The New Yorker) [o].

10.10.2017 – Gwyneth Paltrow, Angelina Jolie and Others Say Weinstein Harassed Them (Jodi Kantor & Rachel Abramsoct, New York Times) [o].

12.10.2017 – US-Medien und der Weinstein-Skandal: Gewusst und verschwiegen (Von Marc Pitzke, Spiegel.de) [o].